Rostock : Einbrecher machen Stadtmitte und Warnemünde unsicher

Gleich drei Mal haben Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag ihr Unwesen getrieben.
Gleich drei Mal haben Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag ihr Unwesen getrieben.

In der Nacht zu Donnerstag hatten es die Täter auf drei verschiedene Häuser und Geschäfte abgesehen.

Avatar_prignitzer von
21. November 2019, 16:09 Uhr

Rostock | Gleich drei Einbrüche hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag registriert, bei einem Fall blieb es beim Versuch. Der oder die Täter hatten es zunächst auf ein Mehrfamilienhaus in Stadtmitte abgesehen - vergeblich. Laut Polizei hebelte eine männliche Person die Hauseingangstür auf und gelang so in den Flur des Hauses. Als er dann versuchte, den Zylinder einer Wohnungseingangstür aufzubohren, wurde er von einem Nachbarn gestört und floh. Dieser hörte die lauten Geräusche und wollte nachschauen und schreckte den Einbrecher so auf.

In Warnemünde hatten es der oder die Täter auf zwei Geschäfte abgesehen. Auch hier gelangen sie durch gewaltsames Aufhebeln der Eingangstüren in die Läden. Ihre Beute: Bargeld.

Bei der ersten Fahndung konnten keine Täter gestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen