Rostock : Stadtautobahn ab Montag nur einspurig

Die Arbeiten am Knotenpunkt Evershagen gehen in eine neue Phase. Jetzt soll der Fahrbahnbelag in Richtung Rostock erneuert werden.
Die Arbeiten am Knotenpunkt Evershagen gehen in eine neue Phase. Jetzt soll der Fahrbahnbelag in Richtung Rostock erneuert werden.

Die Fahrbahndecke in Richtung Rostock wird erneuert. Dafür wird eine Spur gesperrt. Umleitung ist ausgeschildert.

Avatar_prignitzer von
14. Oktober 2019, 13:16 Uhr

Rostock | Der Umbau des Knotenpunkts in Evershagen geht in die nächste Phase. Für Autofahrer bedeutet das, dass sie sich ab Mitte Oktober erneut auf Einschränkungen einstellen müssen. Wie das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung mitteilt, soll auf der Stadtautobahn (Bundesstraße 103) nun die Straßendecke in Fahrtrichtung Rostock und A 20 erneuert werden. Dafür wird die Fahrbahn auf dieser Strecke ab Montag, 21. Oktober, auf eine Spur eingeengt. Bis Mitte November sollen die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein.

Umleitung ist ausgeschildert

Neben der Erneuerung des Fahrbahnbelags werden zusätzlich Schutzplanken neu gesetzt und Markierungs- und Fahrbahnbegrenzungsarbeiten durchgeführt.

Während der Bauarbeiten können Autofahrer von der B 103 nicht nach links in die Jägerbäk abbiegen. Alle, die aus Richtung Warnemünde kommen werden über das Schutower Kreuz geleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Fertigstellung für Sommer 2020 anvisiert

Die gesamte Umgestaltung des Knotenpunkts Evershagen soll im Sommer 2020 abgeschlossen sein. Dann sollen die im Durchschnitt 55.000 Fahrzeuge, die täglich diesen Punkt passieren, ohne Ampeln und - so ist es geplant - ohne verkehrssteuerungsbedingten Stopp von der Autobahn 20 nach Warnemünde beziehungsweise in die andere Richtung durchfahren können.

Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf 13 Millionen Euro, die vom Bund und der Hansestadt getragen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen