Rostock : Transporter fährt auf der A 19 in den Graben

svz+ Logo
Glück im Unglück hatten der Fahrer und Beifahrer des Transporters. Sie blieben unverletzt im Graben stehen.
Glück im Unglück hatten der Fahrer und Beifahrer des Transporters. Sie blieben unverletzt im Graben stehen.

Insassen bleiben unverletzt. Slowake kann den Wagen rechtzeitig stoppen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
21. Oktober 2019, 19:27 Uhr

Rostock | Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Werkzeug-Transporters. Laut Polizei kam der Slowake am Montagnachmittag auf der Autobahn 19 zwischen den Abfahrten Rostock-Überseehafen und Rostock-Nord gegen 16 U...

ostoRck | üclkG im küncUlg athet dre aerrhF ieesn psrznretrkW-gesu.aeorT tLua lPzeioi amk red klaoweS ma nochgMgtitamnaat afu erd htAonuab 91 scewzhin edn tAfrehanb rashRf-eoeÜcnseebokt dnu doRsNtooc-kr eggen 61 rUh sua cnoh netnbennkau nüeGrnd ncah rhsect vno der hbAtnauo ba udn durcuhhrf eienn Gareb.n nehO gßrreöe sehnäncgBiedug kntneo re nies raeuhFzg hcojed mzu npStpeo inrngeb. Er dnu inse irafeehrB blbeien ev.tetrlnuz

umZ itEnzas ankem ide wrBsheueeuerffr sua mde eefbenrÜhase dun eid oPiizle tmi zewi enrfn.esFnuigtakwe rWnhdäe der ruBgnge dse afenlrenuvlt seroprsnatrT kma se ieeetiswz uz eknbuenregsrhedenhVir afu red ahubntAo .19 iDe zleoPii sums nun edi engeua naucrsehlUalf .etemtlrin

zur Startseite