Rostock : Transporter fährt auf der A 19 in den Graben

svz+ Logo
Glück im Unglück hatten der Fahrer und Beifahrer des Transporters. Sie blieben unverletzt im Graben stehen.
Glück im Unglück hatten der Fahrer und Beifahrer des Transporters. Sie blieben unverletzt im Graben stehen.

Insassen bleiben unverletzt. Slowake kann den Wagen rechtzeitig stoppen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
21. Oktober 2019, 19:27 Uhr

Rostock | Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Werkzeug-Transporters. Laut Polizei kam der Slowake am Montagnachmittag auf der Autobahn 19 zwischen den Abfahrten Rostock-Überseehafen und Rostock-Nord gegen 16 U...

kotcosR | Gklcü mi kcngülU hteta rde rhraeF eiesn aprkT-szguts.eeoWrrern tuLa ePoiliz kma rde eaoklSw am aMcmaohgtgintnta fau der baonuhAt 19 whniczse dne tAhbfaner eaberonohcsRfkeÜest- udn c-sNtkorooRd gneeg 61 hrU asu nhco uebnknneant düerGnn acnh stehrc vno rde Abtuonah ab dnu hfchrrudu enine nrGb.ea Oneh rrßegeö eniäncudhgeBsg ontkne er nies aghuzFre cehodj muz noStppe rgbnin.e rE dnu eisn rirfBaeeh bblenei .etvetrzlnu

mZu sainEzt mneak ied wreBheurfureefs uas med heaÜebnsrfee ndu ied eiloPiz tim iwez sikeFaewutngr.fenn rdWhäen edr gegrnuB dse nltaenfrelvu sTnoaesrtprr kam se wiisteeez zu renrenndseuikVbhgheer afu der hnuatobA 91. Die iloizeP ssmu nnu ied agneue alfercnalhUus rtmtie.nle

zur Startseite