Rostock : Uniklinik Rostock schließt vorübergehend Station

svz+ Logo
Wegen Sanierungsarbeiten wird bis etwa Januar eine unfallchirurgische Station an der Uniklinik geschlossen. Außerdem fehlen Fachkräfte.
Wegen Sanierungsarbeiten wird bis etwa Januar eine unfallchirurgische Station an der Uniklinik geschlossen. Außerdem fehlen Fachkräfte.

Grund für die Maßnahme sind Sanierungsarbeiten. 20 chirurgische Pflegekräfte fehlen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
11. September 2019, 13:12 Uhr

Rostock | Die Uniklinik Rostock schließt bis mindestens Januar eine unfallchirurgische Station. Grund seien Sanierungsarbeiten, erklärte Pflegevorstand Annett Laban am Mittwoch. Die Pflegekräfte der Station würden ...

otoskRc | Dei knkUilnii ktcooRs cetlsißh bis edessintmn anauJr eein uglirhcclhurafnsei itntS.ao nduGr einse abniiuneeesntgra,Sr eräetlrk nlradgvtPfeoes enAttn nLaab ma t.oMihtcw iDe leertfgPefkä dre noattiS eüwndr nun afu aendre ugnielAbetn le,vterit ni ndnee ngwee esd msaPgealsrlnnoe tBnete reertspg is.nee

tsaInsmge heba sad eepoeiiPtavrr Zmunetr onhc 160 nov 129 Beettn urz füVgergnu. ktAleul hnelfe dne nAegbna fgoeuzl 02 ueihrcrscgih frä.gePfetkel bSeein rtzPeno edr rhsnitclee elhacfBgtes nseie rknka dgetl,mee wsa bare lauäfinlgfu i.es Ob edi aittSno im naJura wderie efteönrf ,diwr weerd ndan ewrttebe dun une endneieshc,t iehß se. sBi dinha llso chrsvteu ,dewnre ied 20 tenunsbztee tllenSe zu sn.eeztbe

rbderheoünVege egSnßluinceh vno aieKnitulbegnnilk gab se ni demesi rJha tirbese hamc,hfre etaw ni it,iCzrv ztreliueNts odre i.craPmh temitrdsuehsiisnnGe rrayH elwaG DUC() ettha ma aetnsgiD kgtnie,gaüdn mit enrie Vreunnrgod edi Arekugnnnne ilärcsaedhnus lerftPkefgäe uz innlgsbe.ecuhe eSi nlesol so ehlcerlsn nov erFmni geetnltals dnwree n,kenön estga ien rreehSpc sde teMiirnsuim.s eliZ ise s,e ide nnodrVgreu ibs uzm ensreJdeha auf end Weg zu ,engrinb so sdsa ies nmmeoskde hrJa ni rtafK enttre .knneö chNa bgenAan edr arahcsslKnakseegftlehun lhefen in ned ileknniK im naLd zderiet unrd 108 ezrtÄ nud 020 lePekfr.efätg

zur Startseite