Straßenbau : Steintorkreuzung in Rostock am Wochenende dicht

svz+ Logo
Ab Freitag wird die Kreuzung für den Verkehr teilweise gesperrt, um abschließende Arbeiten vorzunehmen. Damit ist die Umgestaltung des Knotenpunkts dann aber so gut wie fertig.
Ab Freitag wird die Kreuzung für den Verkehr teilweise gesperrt, um abschließende Arbeiten vorzunehmen. Damit ist die Umgestaltung des Knotenpunkts dann aber so gut wie fertig.

Von Freitag bis Montag finden abschließende Arbeiten am Knotenpunkt statt. Dafür wird dieser teilweise gesperrt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
14. August 2019, 20:00 Uhr

Rostock | Seit mehr als einem Jahr ist die Baustelle an der Steintorkreuzung eines der größten Nadelöhre in Rostock und verlangt Autofahrern vor allem zu Stoßzeiten jede Menge Geduld ab. Auch wenn es sichtbar voran...

Rocktso | etiS mrhe asl enmei ahJr tis ide Btleselau an dre orSzittgnnkreeuu sneei edr gnreößt Nöaeerhld in otoRcsk udn vregltan hrutaoenrAf rov aelml zu ineezttSoß djee neeMg delGdu .ba hucA nnew se hartbisc negoatrvh tim dre tnUtgesglmau dse ,seralA ba rtaFgie mu 81 rhU rwid edi nrKeuzug ochn nilame rfü ineige geaT seilwiete e.rrptsge Grudn ndsi ineautrrMaebnierskg na dre ,unrKzuge erd Asueg-eub-tBl udn rde R--rtWredairßacgha,nSe tetil die rceotosRk lsfseheGaltc frü euguerretnndtaS dun gnnklucew-it R(G)S m.it mueZd lslo edi mlagnlpeAae ttmlpeok eltagtsmteu dnu snbtreAalahietp im beietGlst der eRcrtsoko renbhßStana GA GR)A(S nmgvemoenro w.deren

üaDrf ewdenr vno itgaerF sib toangM edieb shnreraFpu der nßBcaElatsSreah-trr- ätwntrditases .rgsrepet ,urehaftrAo dei aus nigRtuhc nmüMelhadm nok,mem ltlosne edi ugrzuenK tlau edr SRG ma esebtn büer ned Vrdsgwenngbuei dreo ied asrreaßtnowW ni inRgutch rde adLrsaßnetse 22 efu.amrhn nI die rendea cugRitnh tibebl eein uSrp frü dne khereVr efri.

oVn rde regrSnup lbeslenfa efftrnoeb tsi ied ßrentSisaet hcsnzwie Wall- udn rget.ßA-us-betSlBuae sAl nlUmgtiue erwned edi Wlla- nud ensaeHaßrtnrm pnefh.elom dmeZu nakn dei ueeSlB-Aßebs-grttau ntcih ni nghuRtic Viecegthön abnfrhee edwren nud ovn der SrnrdeWata-ßg-Rirchea onemmkd enknön fahurorAet rnu thrces .ibbgaeen Die nuSper zur tiSne- udn tegBubAe-ußSs-lraet nsdi voll egrtepr.s

iDe ueBss sed ftheönielnfc hkvherrNsea endrwe ni eidrse iZte üebr dei ßsraneaowrWt udn in erd nchegreuinGgt tasträedwtsni berü die lttlpeelehesoDalp in der Shtßna-cB-rlarasretE ehna.rf

Ab frhgMüotan lsol edr rkVrhee nnad irewde ewi etnhgwo enorll. tuaL RSG tsi apgle,tn ied eArbteni bis stästepsne 5 hrU iczßla,uhenesb oasssd ied Baiarunbeet an red Kznurueg adnn uhac mi teenelciWnhs ebetend sd.ni iglchiLed uagnrduf nvo hannßmeaM edr rsewNadors HGbm knan es cnoh zu eneknelri hnnekuEngnsäcir .knmome

Im rHtseb elnosl mi Beerihc tucnr--ahonSkgatriuBnsaEteel/Strzeßrr ezPinnlarabfte nroenomgmev dr.enwe Mit" iemen bsAucshls erd hantmaeamßGesm sltUmnugtgea ekurrEargSronzut-easrtl/htec-SntißBan wrdi achn ggeiBudnne der aarlellp deflunnae eubaaBirnte ma oKthru uzm denheJasre 9210 en,tceehr"g relkrtä ide SG.R

Sei tah durn redi Miiellnno uEor ni edi nfEäurtnschg des tnntplksnenUkauolf eegtktc.s Fsat dire Jearh nengaPitluz hat das enaobrhV mi lodrfVe ni hAuprscn nemoe,mng hee im lripA 1802 mti end iAbtnere benogenn edwr.u

zur Startseite