Straßenbau : Steintorkreuzung in Rostock am Wochenende dicht

svz+ Logo
Ab Freitag wird die Kreuzung für den Verkehr teilweise gesperrt, um abschließende Arbeiten vorzunehmen. Damit ist die Umgestaltung des Knotenpunkts dann aber so gut wie fertig.
Ab Freitag wird die Kreuzung für den Verkehr teilweise gesperrt, um abschließende Arbeiten vorzunehmen. Damit ist die Umgestaltung des Knotenpunkts dann aber so gut wie fertig.

Von Freitag bis Montag finden abschließende Arbeiten am Knotenpunkt statt. Dafür wird dieser teilweise gesperrt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

prignitzer.de von
14. August 2019, 20:00 Uhr

Rostock | Seit mehr als einem Jahr ist die Baustelle an der Steintorkreuzung eines der größten Nadelöhre in Rostock und verlangt Autofahrern vor allem zu Stoßzeiten jede Menge Geduld ab. Auch ...

Rocostk | iteS emhr sla emien Jhra sti ide atslBeelu na der tnungiekezurortS esine edr gtrßenö rehNadelö ni ooRtskc nud rvtgalen afAhnreourt rvo mella zu onSttßieez deej genMe ledudG ab. hcAu ewnn es tishacrb rtgnovaeh tim edr amUslteutggn des ,sArlea ba taFgire mu 18 Uhr dwir edi egrKznuu hnco emnali ürf gieein egaT seteeiliw psger.ert nurdG ndsi etrMegnsiaairenbruk an rde eu,guzKnr rde sbA-Bu-tulege nud erd ß,RegnhraWrrtcaeS--aid ieltt eid okterosRc cseselfGatlh rüf ndutnaegSueerrt nud wkltneugnic- )R(GS tim. dumZe llos ide aeeamglpAnl mteokltp msalguteett ndu ltnpiaabAtrehse mi steGblite dre ecRrstkoo tnrbeahaSßn AG SR)GA( omvmergoenn edenr.w

füarD erenwd onv atFeigr sbi tMonag edbie Frurnsehpa red Shlr-r-ettracaaßnsBE saäiettsdtwrn sgperr.te t,aroAheruf dei asu unhRitgc mMahedlnmü ,nkmmoe lelosnt ied euzgurnK tlau rde GSR am nsetbe üebr nde rgudeesVgnwnbi reod ide rßaeWotarswn in giRtcunh red atreßsneadLs 22 un.aefrmh In die erenad Rictunhg btible ieen uSpr frü nde hererVk .rife

Vno red urSnpegr sblleenaf efobftern sit die isßtteeSrna nzhsceiw laW-l udn ulegrt.aSBsutbeßAe-- slA tliUegnum dewner ied -Wall udn neßHmtreasanr mh.efnpeol mZued kann eid eruesBßtlAubga-tS-e ihctn ni htincguR ehcgtiöVen hfbeenar ednwer und nvo rde gdetaS-RWrrahaniß-erc monmekd nkennö oeAaruhtfr rnu eshrtc ebneg.aib Dei uSpenr rzu ntie-S und ßSetlBu-g-ateesbrAu sdni olvl ertgp.ser

eiD seusB eds ielehtöcfnnf saerNvkhreh newrde ni dreesi tZei berü ide Waorswatnßer dun ni red ceteungiGngrh dnästiatetsrw erüb eid aplehlstoDtleeepl in dre taEcthr-ßSe-laBrsarn .enhfar

bA hrüfnMgota lslo edr reeVkhr ndna driewe iew tngwheo l.elonr uatL SRG ist p,etalng ied eirbteAn bsi eäestpnsts 5 rhU zesnlhßacbeui, ssodas dei eabnaBuetir an dre ezungurK ndna acuh mi enistWcleneh dnebtee dnis. cLhdlieig dfguranu ovn nheMmanßa edr redwNossra mHbG ankn se onhc zu eeknilern rhnäceEnkusnngi memno.k

mI eHbrst onslel im eehrBci Etunezatcrt--reetnSBrßiouagk/nSlhrsar blzaennateifrP mnvreonogme .deenwr iM"t imeen sbclshusA dre amßasnmtGemhae tUgslgtmenua ihß/eaoauat-tsSnzutScrgtn-kEnlrerreBr dwri cnah gBundniege erd alprlael dnfeeauln bnaeerButia am Krotuh zmu reaJsdheen 9120 hn,ecget"re kltreär dei SR.G

eiS tah urnd ride Mionnille oEur in dei uEnhscgräftn eds nUsotkenlanlufntkp sekcetg.t Fast irde aJehr uPilatgenzn tah dsa nhVarebo im eldVrfo in Ahcsnurp emnneo,mg eeh mi Alpir 0281 tim nde tebAeinr ennnegbo wue.rd

zur Startseite