Gedenkkundgebung in Rostock : Denkmal erinnert seit 75 Jahren an Opfer des Faschismus

Avatar_prignitzer von 05. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Anlässlich des Gedenktags  für die Opfer des Faschismus legen Bürgerschaftspräsidentin Regine Lück (Linke, vorne) und -mitglied Felix Winter (Grüne) im September 2020 Blumen am Ehrenmal im Rosengarten nieder.
Anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Faschismus legen Bürgerschaftspräsidentin Regine Lück (Linke, vorne) und -mitglied Felix Winter (Grüne) im September 2020 Blumen am Ehrenmal im Rosengarten nieder.

Zur Erinnerung an die Einweihung findet am 5. Mai eine Gedenkkundgebung im Rosengarten statt.

Rostock | Seit 75 Jahren erinnert das Ehrenmal im Rostocker Rosengarten an die Opfer des Faschismus (OdF). Anlässlich dessen Einweihung 1946 findet am Mittwoch, 5. Mai, um 16 Uhr eine Gedenkkundgebung am Ehrenmal statt. Dazu laden die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten, Bunt statt Braun e.V. und die Jüdische Gemeinde Rostock ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite