Rostock : Leiche von 41-Jährigem in Dierkow gefunden

Avatar_prignitzer von 22. Oktober 2021, 15:51 Uhr

svz+ Logo
Die Polizei geht in ihren Ermittlungen nicht von Fremdverschulden oder einer suizidalen Absicht aus, vielmehr soll es sich um einen Unfall gehandelt haben.
Die Polizei geht in ihren Ermittlungen nicht von Fremdverschulden oder einer suizidalen Absicht aus, vielmehr soll es sich um einen Unfall gehandelt haben.

Ersten Erkenntnissen nach starb der Mann an den Folgen des Missbrauchs von Schmerzmitteln.

Rostock | Ein 41-jähriger Mann ist am Freitagvormittag in einer Rostocker Plattenbauwohnung tot aufgefunden worden. Da der unnatürliche Tod viele Fragen aufwarf, war die Kripo über Stunden am Einsatzort im Stadtteil Dierkow mit den Ermittlungen beschäftigt. Nun kommt raus: Das Ableben des Mannes ist auf einen Medikamentenmissbrauch zurückzuführen. Wie die Po...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite