Rostocker Obst : Plantagen werden für Neuanpflanzungen vorbereitet

svz+ Logo
Nur noch wenige Apfelbäume sind auf einer Plantage von Rostocker Obst verblieben. Das soll sich aber bald wieder ändern.

Die Erneuerung des Baumbestandes ist für das kommende Jahr geplant.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
04. Juli 2020, 16:00 Uhr

Rostock | Ziemlich karg sieht es derzeit auf einer Plantage der Rostocker Obst GmbH an der Theodor-Körner-Straße aus. Ende vergangenen Jahres wurden dort mehrere tausend ältere Apfelbäume gefällt. Doch dies seien ...

stocRko | ileicZmh rkag eiths se itdreze afu eenir netlaaPg dre socoterkR Ostb GbmH na rde öß-K-reedStronrThreao sau. dEne ggenennvrea sraeJh dwneur rdot emhrere tsnaeud eleträ äbplemeuAf g.eltäfl oDhc sedi iseen gelldiihc anMemhßna ruz guruenEern sde e,utsmaBanbesd rtihrcseeve eni kEcarre-edpeh.S

eDr nnrnoaedzekHls ahtet dsa hermntnnUee eertbsi 2701 eemnrmüonb ndu itbteebr edi alengaPtn nun in rreets iineL ürf enesi akeGrkmänteer enodnSrä""nl. I"m gvnenereagn hrJa nhteat riw ma Snradott kstocRo rgtiwdtgistbenneu neie ngegire "r,netE etleit red umgraerbH dnrmtLentsleibelehä uaf egrfAna m.it eiD eZit esi enztgut ,rwneod um eine ereßögr cehläF rfü ide npfangAnluz nov neuen meBnäu u.rreoevnebtzi In ieedms geZu nwreud ide atlne fernntt.e

eDi ngNnenanzauefplu sdin rfü sad mnmeokde hJar .alptgne Bis hnadi erwde die tZei u,zngtet mu end dBnoe frü iüfngtke rEtenn dwriee bresse .zlfaseutelun "iDe derdgteenhcesr äemBu erdwen asl stlacneüirh göklcehiooss nglmiDeüett auf dei Fceälhn trhfac,a"gube ißeh es eienhiwtr sua dre -eaadrnEeZ.etlk "fAu rde frei wngnreeedo älcFeh edrwu Ksaeglre essautgä, ismot incerreeh ,riw dssa sich mi odBne ufa lüircnatrhe rtA udn eieWs erd rüf azPfnlen ehrdöreclfi tfckSitfso alm.te"nsam

zur Startseite