Dummerstorf : Gemeinde schafft zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten

Die Flächen am Schmiedeweg in Dummerstorf sind bisher leer, bald werden dort ein neuer Norma-Markt und ein Ärztehaus entstehen.
Die Flächen am Schmiedeweg in Dummerstorf sind bisher leer, bald werden dort ein neuer Norma-Markt und ein Ärztehaus entstehen.

Die neue Norma-Filiale wird sich modern präsentieren. Für die Anwohner bleibt die Nahversorgung ein Sorgenkind.

Avatar_prignitzer von
17. Februar 2020, 20:00 Uhr

Dummerstorf | Der Standort Dummerstorf wird immer beliebter bei Händlern. Bald können sich die mehr als 7500 Einwohner der Gemeinde auf eine zusätzliche Einkaufsmöglichkeit freuen, denn am Ende des Jahres ist die Neueröffnung eines Norma-Marktes im Schmiedeweg geplant. Doch die großflächige Gemeinde steht weiterhin vor einem Attraktivitätsproblem für Einzelhändler.

Einzelhandel erweitert den Schmiedeweg

"Viele Einwohner wünschen sich neben dem Netto eine zweite Einkaufsmöglichkeit", erklärt Gerhard Rudolphi (SPD), Ortsbeiratsvorsitzender von Dummerstorf. Mit dem Neubau der Norma-Filiale geht dieser Wunsch in Erfüllung.

Auf der Fläche am Schmiedeweg 10 wird bald der Bau für die Norma-Filiale beginnen.
Toni Cebulla
Auf der Fläche am Schmiedeweg 10 wird bald der Bau für die Norma-Filiale beginnen.


1200 Quadratmeter Verkaufsfläche mit einem integrierten Café und einem Backshop sollen gegenüber dem Netto-Markt am Schmiedeweg entstehen. Äußerlich wird sich das Geschäft modern präsentieren: „Eine helle Putz- und Aluminiumfassade, kombiniert mit einem Pultdach“, ist laut dem Entwicklungsleiter Jens Tessendorf geplant.
 

Baustart erfolgt im Frühjahr

Der Baustart erfolgt nach Erteilung der Baugenehmigung, die Neueröffnung erfolgt voraussichtlich am Ende des Jahres. „Im Frühjahr sollen die Bau- und Erschließungsmaßnahmen abgeschlossen sein“, erklärt der Bürgermeister Axel Wiechmann (CDU). Über die geplanten Baukosten traf Norma keine Aussage.

So sieht die Baufläche von oben aus. Das kleine, eingezäunte Biotop in der oberen Ecke bleibt erhalten.
GeoBasis DE/M-V 2018
So sieht die Baufläche von oben aus. Das kleine, eingezäunte Biotop in der oberen Ecke bleibt erhalten.


Neben dem Einzelhandel wird zeitgleich ein neues Gebäude für die Apotheke und die ortsansässigen Allgemeinmediziner entstehen. Die Fläche wird somit vollständig abgedeckt. "Damit bekommt die medizinische Versorgung ein neues und modernes Haus dort, wo die Einwohner auch einkaufen gehen", fasst Rudolphi zusammen.

Im Bereich direkt gegenüber der Netto-Filiale wird das neue Ärztehaus mit der Apotheke in ein neues Gebäude einziehen.
Toni Cebulla
Im Bereich direkt gegenüber der Netto-Filiale wird das neue Ärztehaus mit der Apotheke in ein neues Gebäude einziehen.


Laut Bürgermeister Axel Wiechmann wünschen sich viele Bürger zusätzlich einen Drogeriemarkt in Dummerstorf, doch dafür fehle es bisher an nutzbaren Bauflächen im Ort.

Schwierige Flächensituation verschreckt Einzelhandel

"Dummerstorf ist gut versorgt mit Händlern, in der gesamten Gemeinde sieht es eher schwierig aus", verrät der Bürgermeister. So sei der Gemeindekern selbst zwar mit gutem Einzelhandel ausgestattet, den anderen Orten fehle es jedoch an wirtschaftlicher Anziehungskraft.

"Viele Händler haben Bedenken, dass sie nicht ausreichend Kundschaft im Einzugsbereich bekommen, und siedeln sich nicht an. Außerdem liegt der Großraum Rostock zu nah an den Ortschaften." Eine Lösung sei kurzfristig nicht in Sicht, da die geringen Kundenzahlen das Interesse der Händler gering halten.

Das neue Norma-Geschäft ist Teil des Bebauungsplans „Ehemaliges Trockenwerk am Schmiedeweg“. Bereits im September 2018 eröffnete das Unternehmen für 18 Millionen Euro einen Logistikkomplex an der Autobahn 20. Das Zentrum dient als Lieferdrehscheibe für Mecklenburg-Vorpommern und andere Bundesländer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen