Streit um Tierwohl in Kühlungsborn : Verein fordert eingefangene Katzen zurück

Avatar_prignitzer von 15. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im Auftrag der Stadt wurden Katzen von der Tierhilfe Norddeutschland nach Klein Sien gebracht.
Im Auftrag der Stadt wurden Katzen von der Tierhilfe Norddeutschland nach Klein Sien gebracht.

Der Katzenschutzverein beklagt, dass Tiere vermisst werden. Die Stadt versucht, die Stubentiger zurückzugeben.

Kühlungsborn | Wildlebende Katzen wurden eingefangen, nun fehlt von ihnen jegliche Spur. Mehrere Anwohner vermissen zudem ihre Stubentiger. Es sind schwere Vorwürfe, die Karin Stüver, die Vorsitzende des Katzenschutzvereins Kühlungsborn, gegen die Tierhilfe Norddeutschland erhebt. Nadine Gronek, die bei der Tierhilfe für die Fundtiere zuständig ist, hat aufgrund der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite