Mehrere Brände in Rostock gelegt - Verdächtiger gefasst

Nach mehreren Bränden in der Nacht zu Dienstag in Rostock hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, wurden nach bisherigen Ermittlungen kurz nach Mitternacht wohl mindestens drei Feuer in kurzer Zeit gelegt. Betroffen waren zwei Autos in einer Carportanlage, eine Gartenanlage und ein weiteres Auto in der Südstadt. Der Tatverdächtige soll an allen drei Brandorten beobachtet worden sein. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Gesamtschadens war zunächst noch unklar. Bei dem Feuer in der Carportanlage bestand den Angaben zufolge die Gefahr, dass sich der Brand auf das direkt darüber liegende Wohnhaus ausdehnt. Das habe die Feuerwehr verhindern können, hieß es. Zwei Autos seien dort beschädigt worden. Das Auto in der Südstadt und das Gartenhaus brannten aus.