Tankstellen-Überfall in Rostock : Polizei tappt im Dunkeln

 
1 von 2

 

Avatar_prignitzer von
11. November 2015, 21:00 Uhr

Nach dem Raubüberfall auf die Aral-Tankstelle in der Toitenwinkler Allee am vergangenen Sonntag fahndet die Polizei jetzt mit den Bildern der Überwachungskamera nach den unbekannten Tätern. Beide waren maskiert, als sie um 21.46 Uhr die Tankstelle betraten. Zu diesem Zeitpunkt befand sich nur eine Angestellte im Verkaufsraum. Während der eine Täter die Frau mit einer Pistole oder einem Imitat bedrohte, ging sein Komplize hinter den Tresen und forderte die Angestellte auf, die Kasse zu öffnen. Das Geld musste sie in eine gelbe Netto-Tüte mit roter Aufschrift packen. Anschließend nahm der Mann noch Zigaretten der Marken Lucky-Strike Menthol und Pall Mall aus dem Regal. Dann flüchteten die beiden Täter in Richtung Toitenwinkler Allee. Sie sind etwa 25 Jahre alt, schlank und trugen Handschuhe. Beide sprachen hochdeutsch ohne Dialekt.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst, Ulmenstraße 54, unter 0381/49 16 12 24, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen