Küstenwald in Warnemünde : Forsttrupp musste 30 Bäume fällen

Avatar_prignitzer von 05. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
An diesem Baumstumpf erklärte Revierförster Christoph Willert, wie marode der Stamm ist. Wegen der fehlenden Standsicherheit gehört diese Buche zu den 30 Bäumen, die zwischen Sommerweg und Wilhelmshöhe im Küstenwald gefällt werden mussten.
An diesem Baumstumpf erklärte Revierförster Christoph Willert, wie marode der Stamm ist. Wegen der fehlenden Standsicherheit gehört diese Buche zu den 30 Bäumen, die zwischen Sommerweg und Wilhelmshöhe im Küstenwald gefällt werden mussten.

Am gleichen Tag gab es eine Stechpalme für den Jantzen-Park.

Warnemünde | Das Geräusch von Motorkettensägen und herunterkrachenden Bäumen im Warnemünder Küstenwald durchschnitt am Dienstagmorgen die Stille. Revierförster Christoph Willert und sein Team haben vorher alle Bäume mit einem pinkfarbenen Strich oder einem VS für Verkehrssicherheit gekennzeichnet. Daran erkannte Kettensägenführer Kevin Höppner genau, welcher Baum z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite