Warnemünde : Erste Bäume trotz Fällstopp in der Parkstraße abgesägt

svz+ Logo
Die Juristen Annette und Harry Boog sowie die Warnemünderin Billy Parczyk (l.) sehen sich die Baumscheiben nach dem Fällen an. Sie wollen nicht glauben, dass die Bäume krank waren.
Die Juristen Annette und Harry Boog sowie die Warnemünderin Billy Parczyk (l.) sehen sich die Baumscheiben nach dem Fällen an. Sie wollen nicht glauben, dass die Bäume krank waren.

Zwei Erlen und eine Wildpflaume hat das Amt für Stadtgrün am Montag beseitigt. Die Bürgerinitiative schlägt Alarm.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
17. Februar 2020, 14:16 Uhr

Warnemünde | Claudia Moßhammer traute am Montag ihren Augen nicht. In der Parkstraße in Warnemünde rückten Mitarbeiter des Grünamts zwei Erlen und einer Wildpflaume zu Leibe. Schnell zückte die Wahl-Warnemünderin ihr ...

üeWnrmdnae | alauidC mmoaMerßh autter am atoMng hnrei gAeun ciht.n In edr aekasPtrrß in nüreenadmW tücnrek ttabeMreiri des nartüGsm izew enlEr udn niree elfpWlimadu uz beeiL. nlchelS cküzet ied WrWianehad-rnülmen rhi Hadyn üfr ine ieofewst.oB Sei itfiernrmoe ltua lAnarplma edi ertgvüiireiBnait "tRteet ned "nwsaüdleKt ied sinuJtri nAeentt gooB sau üma.nWrdene

sDa lPmr:boe wraZ olsl red edgawR in dre krsPaßreat ribreretvet und ibs uz 110 uäeBm tgeäfll neewr.d cohD eehtiigcnl ehtat slrmtneeUoawt eHgrol hatMäsut (G)üenr ennei tlslpoäpF eägvnhtr.

uAch ieen sitanaeK smsu ocnh ieewhnc

"eDise lgnnFeluä ewarn gt,nalpe wir hneab rnu chon iezw W,ceohn bsi die Vuetlbrgo gt"nen,ib kätelrr ifeSetf oand,lS bheiSicnleieetatsrg mi mtA üfr türd.tSang Sei ienes incht rehm skihheresrcver ee.wesng

chAu enie enastKai llos ni nde mmndekone gTane chno aellfn. eiS sei vno sklartuperdBnizn udn oPdsnsoeamu anef.lbel rnaete,Bki ied teis hnJaer taannoßiRkse eanfiern.g reD elueerFäerrg hsee esrt animle sua ewi eni scae,zrundelhW räetklr eis.

i"Wr behan aüfdr niee Fremamrdfi e"aautg,rbtf sagt Sdal.on ieS tgn:reäz hcI" nkan clesho bAtirene thnic eeel,ghiathnm erab seied Bämeu sdni aus ned negtaennn edGnnür läegtlf er,"owdn äkrlter ie.s

reD dmnearüWrne tOairerbts olsl reüb ide gälFnlu rde vrie meäBu netioirrfm gsewene n.sie saD dttereenemi edcjho Mtlgiedi ehSntap osrtP eG(.nr)ü

üviiBgtetrrianei ktomm eunrte mazmnues

Dei iMiegtedrl der aiviiettIn nowlel otrtdmze awachms bneei.bl hI"c ugaleb nith,c dass eid äuBem uglflizä kkran ,n"isd gtas iutnisrJ go.Bo Sei tha maeeimgsn imt daneren onsch 5102 cUntitshfrrene geeng sda llnFäe red 011 mäeBu eds slwtsedeanüK temgme.sla

sDa etnhäsc alM efnfrte hcis ide nAiteistkv am .4 Mzrä nvo 51 ibs 18 hrU nud am .5 rMzä von 01 bis 31 rUh in erd anteKeäelgittattngrss Am Moor im negweiWes a.4

hMer mzu emhaT:

zur Startseite