Schweriner Umland : Nachbar ist nur einen Klick entfernt

svz+ Logo
Der Umzug steht an, es geht nach Langen Brütz: Über die Internet-Plattform „nebenan.de“ finden die neuen Einwohner hilfsbereite Nachbarn, die mithelfen und anpacken.
Der Umzug steht an, es geht nach Langen Brütz: Über die Internet-Plattform „nebenan.de“ finden die neuen Einwohner hilfsbereite Nachbarn, die mithelfen und anpacken.

Einwohner aus dem Schweriner Umland vernetzen sich auf der Internet-Plattform „nebenan.de“ und erhalten dort auch Umzugshilfe

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-82601930_23-102879832_1542115014.JPG von
26. März 2020, 19:00 Uhr

Anja Kofahl ist entsetzt. Im Seeweg in Zittow wurden zwei kleine Nordmanntannen aus der Erde gezogen und mitgenommen. „Wer sie gesehen hat, möge bitte dazu beitragen, dass sie wieder zu uns zurückkommen“, schreibt sie auf der Internet-Plattform „nebenan.de“. Bisher hat sich jedoch noch keine Person darauf gemeldet. Gleiches gilt für den Eintrag von Anett Kieckhöfer. Sie ist auf der Suche nach einer gemeinsamen Skatrunde.

83 Nachbarn aus den Dörfern

Dafür hat Hendrik F. aus Dobin am See Hilfe bekommen. Er braucht einen Maurer, der für ihn einen kleinen Auftrag erledigen kann. Und Mandy Philipp-Schröder aus Zittow antwortet prompt: „Vielleicht kann mein Mann helfen. Er ist im Garten-, Haus- und Landschaftsbereich selbstständig tätig. Falls nicht, kann er dich an meinen Bruder vermitteln, der ist selbstständiger Maurermeister.“

Sie alle nutzen die Internet-Plattform „nebenan.de“, sind dort in der Nachbarschaft Leezen/Cambs/Langen Brütz vernetzt. 83 Nachbarn aus den Dörfern machen schon mit. So auch Detlef Bluhm. „Ich habe im vergangenen Sommer einen Zettel in meinem Briefkasten gefunden für die Region rund um Dobin am See“, erzählt der Nachbar aus dem Rosenweg in Leezen. „Ich war neugierig und habe mich einfach mal auf der Plattform angemeldet.“

Ende vergangenen Jahres erhielt er dann eine E-Mail, ob mit seinem Namen Werbezettel für die Nachbarschaft Leezen/Cambs/Langen Brütz verteilt werden können. Für ihn war das kein Problem. „Es ist also nicht meine Idee und auch nicht meine Initiative, aber ich finde den Gedanken dahinter, sich gegenseitig zu helfen, sehr schön.“

Veranstaltungen, Hilfe beim Babysitten, Unterstützung bei den Hausaufgaben, Treffen zur Hunderunde oder kleinere Arbeitstätigkeiten – all das können Interessierte auf der Internetplattform finden. „Es ist wirklich interessant zu sehen, was alles angeboten wird“, sagt Detlef Bluhm weiter und ergänzt. „Und es ist spannend zu sehen, wer alles in der Nachbarschaft wohnt.“

Noch nicht alle Nachbarn vernetzt

Auch lokale Gewerbe sind dort zu finden, ebenso wie Vereine. Alle Einträge können nach Schlagworten sortiert werden, so können sich Nachbarn mit ähnlichen Freizeitbeschäftigungen schneller finden.

Leider jedoch sind noch lange nicht alle Nachbarn in den Gemeinden nordöstlich vom Schweriner See vernetzt. „Und bedauerlicherweise sind es nach meinem Zettel im Briefkasten auch nicht mehr geworden“, so Detlef Bluhm. Er hat aber eine Erklärung dafür. „Viele ältere Dorfbewohner haben kein Handy und auch bei weitem keinen Internetanschluss.“

Und dennoch: Besonders in der derzeitigen Situation sind Plattformen wie „nebenan.de“ ein willkommener Helfer in der Neustrukturierung des Alltags. So finden sich Nachbarn, die füreinander einkaufen.

Hintergrund: Das ist „nebenan.de“

Das Portal ist die größte bundesweite Nachbarschaftsplattform. Rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland haben sich in mehr als 7000 Nachbarschaften verbunden. Gegründet wurde „nebenan.de“ vor fünf Jahren von Christian Vollmann aus Berlin. Die Idee kam ihm, als er innerhalb der Bundeshauptstadt umzog und feststellte, dass er keinen seiner Nachbarn persönlich kannte. Genügend Vorerfahrung, wie man solch eine Plattform aufzieht, brachte Vollmann schon mit. Denn mit Startups wie MyVideo, eDarling und iLove verdiente er bereits viel Geld.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen