Schwerin : Putzen nicht gewollt

Avatar_prignitzer von
02. Juni 2020, 12:36 Uhr

Eine Gruppe Schmierfinken, die sich die "Hausmeistercrew" nennen, hat es wohl offensichtlich nicht so mit der Sauberkeit. Denn am 29.05.2020 wurde seitens der DB AG der Bundespolizeiinspektion Rostock mitgeteilt, dass unbekannte Täter am Haltepunkt Schwerin Warnitz mehrere zum Teil unleserliche Schriftzüge am Wetterhäuschen angebracht haben. So auch den Schriftzug "Putzen bringt nix." Entweder verbirgt sich hinter dem angebrachten Tag eine Phobie gegen Sauberkeit oder die Ankündigung, nach dem Entfernen der Graffiti weitere Schmierereien anzubringen. Aber nicht nur am Haltepunkt Schwerin- Warnitz trieb die Crew ihr Unwesen. Einen Tag später, den 30.05.2020, stellten die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin am Bahnhof Schwerin Holthusen Schmierereien fest, die offensichtlich von der gleichen Crew angebracht wurden. Zumindest fanden sich hier neben einer Zeichnung dieselben Schriftzüge, die dies vermuten lassen. In beiden Fällen hat die Bundespolizei Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen die unbekannten Täter aufgenommen.

In diesem Zusammenhang sucht die Bundespolizei Zeugen. Zu den detaillierten Tatzeiten liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Wer hat auffällige Personen zum Feststellungszeitpunkt an den Haltepunkten Warnitz bzw. Holthusen oder in unmittelbarer Nähe beobachtet oder kann sonstige sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben. Diese nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefon-Nr. 0381 / 2083 -111 oder -112 entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen