Warin : Biberzählung im Naturpark

Eine Problem-Biber-Stelle bildet der Durchfluss unter der Landesstraße 031 zwischen Mankmoos und Qualitz. Hier besteht zur Sicherheit des Straßenkörpers eine offizielle Dauergenehmigung zum Rückbau des Biberdamms.
Eine Problem-Biber-Stelle bildet der Durchfluss unter der Landesstraße 031 zwischen Mankmoos und Qualitz. Hier besteht zur Sicherheit des Straßenkörpers eine offizielle Dauergenehmigung zum Rückbau des Biberdamms.

Erste Überraschung: Einige immer besiedelte Reviere sind diesmal leer

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
02. Januar 2020, 12:00 Uhr

Es ist wieder soweit: Die jährliche Kontrolle der Biberreviere im Naturpark Sternberger Seenland wird in den nächsten Wochen durch die Ranger durchgeführt. „Bei den ersten Begehungen konnte bereits festgestellt werden, dass einige bisher immer besiedelte Reviere in diesem Jahr leer waren. Welche Ursachen das hat, müssen wir noch versuchen herauszufinden. In anderen Revieren waren die Burgen gut ausgebaut und auch Nachwuchs nachweisbar“, so der Leiter der Naturwacht, Mario Krüger.

Die endgültigen Ergebnisse der Beobachtungen und Zählungen werden wie gewohnt beim nächsten Bibertag im April in Alt Necheln bekanntgegeben. Zuletzt gab es einen neuen Rekord von 358 Bibern im Sternberger Seenland zu vermelden, 22 mehr als im Jahr davor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen