Crivitz : Brennende Garage sorgt für Großeinsatz

Avatar_prignitzer von 10. Oktober 2021, 20:44 Uhr

svz+ Logo
Nur mit Atemschutzgeräten konnten die Brandschützer ins Innere der brennenden Garage gelangen.
Nur mit Atemschutzgeräten konnten die Brandschützer ins Innere der brennenden Garage gelangen.

Eine hohe Rauchsäule in der Innenstadt hatte schon nichts Gutes ahnen lassen. Brandschützer waren Stunden im Einsatz.

Crivitz | Ein brennender Geruch zog durch die Gassen rund um die Crivitzer Stadtkirche. Am frühen Sonntagabend war dann auch eine Rauchsäule zu sehen, die in der Rosenstraße aufstieg. Es brannte. Kein Wohnhaus, eine Garage hatte Feuer gefangen. Gegen 17 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr der Stadt alarmiert. Die ersten Kameraden rückten aus, wenig später waren 21 Einsatzkräfte aus Crivitz am Einsatzort und versuchten, gegen die Flammen anzukämpfen. Immer wieder bekam das Feuer Luft und fraß sich weiter durch den Altbau. „Das Problem ist, dass die Zwischendecke mittlerweile Feuergefangen hat und die alten Lehmwickel und anderen Dämm-Materialen wie Zunder brennen und nur schwer zu löschen sind“, erklärte der Crivitzer Einsatzleiter Markus Eichwitz. Mehr als eine Stunde waren seine Einsatzkräfte nun direkt vor den Flammen. Die ersten Atemschutzgeräte-Träger, sogenannte PA-Träger, hatten ihr Zeit-Konto voll, mussten durch neue Kräfte ersetzt werden. „Wir haben jetzt die Ortswehren aus Gädebehn und Wessin informiert, dass weitere PA-Träger gebraucht werden und nachgeordert“, sagte der Einsatzleiter. Lesen Sie auch: Demen: Geflügelstall brennt komplett aus Auch die Drehleiter der Crivitzer Wehr stand in der Nähe, denn mittlerweile war es dunkel geworden, die Einsatzstelle musste ausgeleuchtet werden. Mit der Wasserversorgung gab es keine Probleme: „Wir sind in Crivitz durch die Fahrzeuge entsprechend auch mit Löschwasser ausgerüstet. Später wird ein sogenanntes Netzmittel zum Einsatz kommen“, erklärte der Einsatzleiter. Das Netzmittel ist ein spezieller Schaum, der tiefer zu den Glutnestern eindringen kann als Wasser, dass eine höhere Oberflächenspannung hat. Aufgrund des massiven Löschwassereinsatzes, der nötig war, um den Flammen und Glutnestern den Garaus zu machen, wurde dann die Statik zu einem Problem. „Die Zwischendecke drohte einzustürzen und wir mussten schnell gegensteuern“, erklärte Markus Eichwitz. Die Brandschützer konnten auf die Schnelle bei einem Crivitzer Unternehmen Drehsteifen besorgen und diese als Stützen für die Zwischendecke der Garage einbauen. Kirchenstraße in Crivitz gesperrt Da der Platz in der Crivitzer Rosenstraße begrenzt ist, wurden die helfenden Wehren aus Wessin und Gädebehn gebeten, in der Kirchenstraße vor der Kita Aufstellung zu nehmen. Für die Dauer des Einsatzes war die Kirchenstraße in Crivitz voll gesperrt. Für die Brandschützer war der Einsatz gegen 21.30 Uhr beendet. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Zunächst habe ein Holzstapel in der Garage Feuer gefangen und die Flammen seien dann auf den Rest übergesprungen. Nach ersten Schätzungen vor Ort könnte die Schadenssumme sich auf rund 20.000 Euro belaufen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite