Jahrestag des „Stauffenberg-Attentats“ : Auch Schweriner Bürger wehrten sich gegen das NS-Regime

svz+ Logo
Jedes Jahr erinnern Stadtpolitiker wie Oberbürgermeister Rico Badenschier an Marianne Grunthal, die für ihren Ausruf „Gott sei Dank, dann gibt es Frieden!“ auf dem Bahnhofsvorplatz erhängt wurde – wenige Tage vor der Kapitulation.
Jedes Jahr erinnern Stadtpolitiker wie Oberbürgermeister Rico Badenschier an Marianne Grunthal, die für ihren Ausruf „Gott sei Dank, dann gibt es Frieden!“ auf dem Bahnhofsvorplatz erhängt wurde – wenige Tage vor der Kapitulation.

Die Geschichte des Widerstands in Mecklenburg ist keine Heldengeschichte, sondern zunächst eine Geschichte der partiellen Resistenz

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-82601930_23-102879832_1542115014.JPG von
20. Juli 2019, 05:00 Uhr

Der 20. Juli 1944. Heute ist es 75 Jahre her, dass Claus Schenk Graf von Stauffenberg versuchte, Adolf Hitler mit einer Sprengladung im Führerhauptquartier Wolfsschanze zu töten. Das so genannte „Stauffen...

rDe 2.0 luiJ 914.4 tueHe ist es 57 reaJh re,h sdsa auCsl knSche arGf vno artnbegeffSu tvesrhce,u ldAfo Htreli tmi nriee Sngengdlprua mi ürahteeapqFrhtriruu slzhWefncsoa uz ö.tetn Dsa so negnante f„rte-gtbanutn“afetASte wra alut oinkiHersrt edr seenubedtetd Uzrtursveumcsh dse lnhitmcieäsir dsierWdasten ni der tZei eds lzsamns.iuaoNatiliso ndU achu in eShwcrin nwrethe chsi emimr eerwid grerBü enegg die u.DS-tkaNtir Die„ hsheiteccG sde itaWdrnssed ni nMbklrecgeu tsi nikee nctecegl,edhHehis sedornn cänsutzh enie hecceihGst rde tnepireall szsRetien – fot ni eihnr,ceBe weelch ads miRege eiweshvieelrsgc sal eäcnebcshhiln csent“,äeizht hcrsbeti eid kriiiosrHten Kary .T inInhc.a

So metsus shci der hosSelscr Pula Neiannm am 28. riAlp 3931 ovr med rwnrSehcei Sngedehrroict rtentvre,owna iewl er rndäehw neise ennendgeotar ntssoSnsitednaeg engrbgüee Kenlelgo eutärgße, rleHit heba ide tbeerirA ss.iec“he„nbs „Wsa nnu rwitee kmt,om rwedne wir ja es,nh“e so erd evtbozsiBtrsiraetserndre sde chrnreeSwi lesärkiEzkw.etritets rfDüa emssut re ezwi ecnohW nis sneGgänfi und vrrelo mdeuz niees etsseAb.leirtl

Gegne eid ngcoluiptachhseliGlkist ewenrth chsi bsinee nhlgToeeo rde e-EceunnhlhevhgstrLisaci idnrhseL,acek dei ishc mi Juni 1493 vor Gehrtci enegg ned wVrfruo iveiedgtern esntus,m edi hiteatlacns hsoereaHnotgi egfenrifgan und ndere iorAätttu uagrernnbte zu hane.b eisreD os etnegann rncer„wihSe tzsnPseo-aoresr“P tesgor eaeirügblorn für .uesnehfA

Im rFabreu 1939 tafr se ned rcnrwiSeeh kiVra ldooLpe ,Wekimer dre ovn ienem praaEhe asu izirvtC rdzetnnieu ndu ndan veettfhar rw.edu rE aßs mheer nMatoe im feinsGnäg ndu kma 5419 ins seonlgzaitnKatenror ncha ac.hauD eiSn Vetgrrtesoze frPrrea r.D errahdBn ähScrdre elßi seti epeSmtebr 3991 endej debnA ni dre ceewrrSihn fePrrcaihkr neien zResaknnor rfü ned eneidFr .benet

aZwr gab se in wSreihcn iknee birtee saigbngtee,uWsewdndr hdco eknlnie nGupper gnlgae es dzott,rem Paltkae zu e,blnke elFälgtburt ezrnllstheue und uz litenevre doer rogas elänP frü niene ettShrcaassti zu ibretreena. eiD„ szegnsaVenrutuo üfr ieenn keeftfvnie Witdrasnde eggen das N-gmiRSee arenw in edr nndü es,enedtielb aiotliltdner roeavinnvtkes rAgreiarngo rcnkcgruienwe-lhSMeb he“,ccltsh so rHntioiesirk yrKa .T niIa.chn

lenrieWe:ets Gfar euurSgnbchl tacmh Mut  

 

zur Startseite