Schwerin : Jugendtreffs wollen Angebote aufrechterhalten

Avatar_prignitzer von 30. November 2021, 19:13 Uhr

svz+ Logo
Fordert mehr Aufmerksamkeit für junge Leute in der Corona-Krise: Olaf Hagen, Geschäftsführer der Sozial-Diakonischen Arbeit – Evangelischen Jugend und Sprecher der AG Jugend- und Jugendsozialarbeit.
Fordert mehr Aufmerksamkeit für junge Leute in der Corona-Krise: Olaf Hagen, Geschäftsführer der Sozial-Diakonischen Arbeit – Evangelischen Jugend und Sprecher der AG Jugend- und Jugendsozialarbeit.

Träger erwarten von Jugendhilfeausschuss-Sitzung am Mittwoch eine klare Positionierung der Politik und ein deutliches Signal für eine bessere finanzielle Ausstattung

Schwerin | In den Schweriner Jugendclubs geht angesichts steigender Corona-Zahlen in Stadt und Land die Furcht vor weiteren Einschränkungen oder sogar einer Schließung um. Dabei würden die Treffs mehr denn je gebraucht, sagt der Geschäftsführer der Sozial-Diakonischen Arbeit – Evangelischen Jugend und Sprecher der AG Jugend- und Jugendsozialarbeit, Olaf Hagen: „...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite