Leben mit Behinderung in Schwerin : Neue Beauftragte für Bedürfnisse der Betroffenen

prignitzer_plus
Seit Anfang Februar hat Ines Hennings ihre Tätigkeit in der Stadtverwaltung aufgenommen: Die 47-Jährige ist Schwerins erste hauptamtliche Beauftragte für Behinderte und Senioren.
Seit Anfang Februar hat Ines Hennings ihre Tätigkeit in der Stadtverwaltung aufgenommen: Die 47-Jährige ist Schwerins erste hauptamtliche Beauftragte für Behinderte und Senioren.

Ines Hennings ist die neue Beauftragte für Behinderte und Senioren – und achtet demnächst auf deren Belange und Bedürfnisse

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

prignitzer.de von
10. Februar 2019, 05:00 Uhr

Schlecht sehen, schlecht gehen oder schlecht hören – Menschen mit Beeinträchtigungen gibt es viele. Wer eine Behinderung hat, ist häufig im Alltagsleben eingeschränkt. Welche Hindernisse und Erfahrungen e...

ecSlchht eseh,n hctechls egehn oedr ecslhhtc reöhn – cesnnhMe tim cegnetähnirtueBnig tbgi se iv.ele rWe ieen neueigBndrh ah,t ist higäuf im aslteelnAlbg cägee.knhitsnr Wceleh Hsensiidnre nud Egnrnerahfu se bigt, earb achu cheewl limiiöhthTabeelgceekn ni hewrnSic nMeecnsh imt grBnueindhe haenb, sit isdee cWoeh hmT.ea H:eteu ieD ester phhmeucattlai eftBaeratgu rüf Brieneehdt udn eSnoenir in .heirncwS

:nletireseWe eGsölo:hr eDi Wtel ni btsuearol eSllit

ieS tärbe und tutzestnütr eid wrettvadtgaunlS in lanle Fegarn nrdu mu enBagel dnu ndsisüeBefr nvo hMsecenn tmi gudeenrennihB ndu eS.nrnioe ehziitclGegi sti esi rnprahAncnrespeti üfr oteefnBref, öAegerginh eiswo frü ,neVedärb Veenrei und htnrsuegfeellpiSbp im netrdhiBee-n nud ee:oSneerciribhn esIn insnHneg sit Swnrcsihe rtsee ihcampautehtl Btetferguaa üfr drieteneBh dnu in.Seoren

eSti fgnanA rFeuabr hteg dei e-i74grhJä rierh uneen uefgAab .anhc Sei trtivrte ied sItnenrees dre encnesMh mit drnenBnegiheu und niSeeron reßmduea ernbügeeg den lscintipheo emireGn dun iarteteb neg itm mde ienbte,edrhnreaiBt mde enaSneebririto dnu dnrenae ectnamerihlh tnTeäig emsmau.zn niE iswhgecit eeninlAg ist deiab die nsgseeurebrV edr eria,rierithBeefr ierebsodnnes des eeiriebefanrrr senhn,oW eisow reine lvenrslshiäec zinloesa Itrfntaksurru in edr dtS.at r„eD serebit brtieteaere sankoiAptnl urz uegUmtszn rde rthineneeBek-NnvdtihotnrcesnUo its neie uget anGegudrl üfr esied – ürf ihcm unee – fA“bugae, so esingnH.n sV„ilee tsi hcosn ufa end eWg ceagh,btr ssmu aerb teliwtnektiwcree ndu üeüpbtrfr .wner“de

eiD Srlrinadonterfe raw lsa uereirnBte an riene Suhecl rzu leinddeviilun wuenligbtgebsänLe und im eireVrtb rfü meRiteaiblalhioithinssfltt giät,t hat neie hiepyrsxirteaPpihsoa itlteege nud na irnee rlcchshBufeasufe rfü hdefusseeureinbGt cthreiretn.tu eDi ognagdPäi nud nwaFhriitc mi laoSz-i und nsienessudhGetwe hat ni nde vnennggreea ernahJ sla etmTneiailer ied beeihlcurf lgindBu ni rde kterasWtt für erdniheebt Mheesnnc sed eanokkiwriDes eNues freU s.eitagmettlt

slA futaegtBera ürf heereditBn udn ieSrnoen ist nisnnHeg ktdire med irrteeümOegbberrs lnrs.tttleue sE„ sit u,tg assd wri mit snIe neisnnHg namndeje e,bnha edr eeusnr ngesncedhnEuit cruhd die leBril rde neonfeBterf ehsti und tfgnahr,ire“t äußret shci Otgsürerbreeebmir coiR hB.sedcriean iDe ktrnioFa dre hnnnbUaegigä erüBrg hetat eimmr wedire ufa enei hcipalhtuetma fnbBgeeathdeetrenuatir rggedt.än

Dei snezeVrotdi esd hriltaenhmce inrndeeateb idbtB,eeehensenrtair eakliAgn Stfoo ,()BU trfue :ishc nstcg„siAhe erd emmri örgßer eewdrendn epuGpr der inehrdeBtne ni rwSnehci arw edi cnmehleahriet reüttUzgtunns nov foneeftneBr laline urhcd edn ainrehebetdBientr htcin hrem uz eit.lsen Ich euefr hmic erahd ersh ufa edi iaa“nZemse.trbum

zur Startseite