Schwerin : Nach dem Hacker-Angriff: Sitzung der Stadtvertretung abgesagt

Avatar_prignitzer von 19. Oktober 2021, 18:36 Uhr

svz+ Logo
Im Schweriner Stadthaus herrscht nach dem Hacker-Angriff Krisenstimmung.
Im Schweriner Stadthaus herrscht nach dem Hacker-Angriff Krisenstimmung.

Die Schweriner Verwaltung arbeitet weiter ohne Zugriff auf ihre digitalen Daten. Das erschwert Sitzungsvorbereitungen und das Auszahlungssystem. Sozialleistungen sollen aber Ende Oktober überwiesen werden.

Schwerin | Die Schweriner Stadtvertreter werden am kommenden Montag nicht wie geplant tagen. Grund: Die digitalen Vorlagen und Anträge stecken fest – verschlüsselt im Netz. Das ist eine weitere Folge des Hacker-Angriffs auf das IT-System der Stadtverwaltung am vergangenen Freitag. Im Stadthaus sind auch an Tag fünf nach der Attacke die Rechner aus. Und werden es...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite