Schwerin : Beinahe-Katastrophe: Junge Frau gerät unter Straßenbahn

dpa.jpg

Eine alkoholisierte 18-Jährige geriet durch gesundheitliche Probleme zwischen die Waggons einer gerade einfahrenden Straßenbahn.

Avatar_prignitzer von
22. November 2019, 09:21 Uhr

Einen riesigen Schreck bekamen Passanten am gestrigen frühen Abend auf dem Marienplatz. Eine alkoholisierte 18-Jährige geriet nach ersten Erkenntnissen durch gesundheitliche Probleme zwischen die Waggons einer gerade einfahrenden Straßenbahn.

Dabei verlor sie das Gleichgewicht und prallte mit dem Kopf gegen einen Waggon. Sie versuchte dann die Kupplung der Waggons zu überklettern, fiel hin und geriet unter die Straßenbahn.

Schweriner Frau von Straßenbahn nicht überrollt

Genau in diesem Moment kam die Straßenbahn zum Stehen, die junge Frau hatte offensichtlich großes Glück.

In dem Moment hielt die Bahn, ein Passagier zog die Notbremse und Passanten befreiten die Frau aus ihrer misslichen Lage. Ersthelfer betreuten sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Sie wurde zur Untersuchung ins Klinikum gebracht.

Auf dem Marienplatz kam es während des Rettungseinsatzes zu Verkehrsbehinderungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen