Schweriner Stadtentwicklung : Stadtvertreter beraten erneut über Zukunft der Paulshöhe

Avatar_prignitzer von 11. Juni 2021, 16:58 Uhr

svz+ Logo
Die Stadtvertretung hatte ursprünglich beschlossen, die Sportanlage Paulshöhe aufzugeben und in ein Wohngebiet umzuwandeln. Doch dagegen regt sich Widerstand.
Die Stadtvertretung hatte ursprünglich beschlossen, die Sportanlage Paulshöhe aufzugeben und in ein Wohngebiet umzuwandeln. Doch dagegen regt sich Widerstand.

Zwei Fraktionen und der Ortsbeirat legen Änderungsanträge zur Verwaltungsvorlage vor, weitere Stadtvertreter bringen drei Anträge ein mit dem Ziel, die Sportstätte zu erhalten

Schwerin | Die Zukunft der Paulshöhe bleibt umstritten. Ungeachtet des Stadtvertreterbeschlusses von 2019, die alte Sportstätte zu schließen und für Wohnbebauung freizugeben, gibt es zur nächsten Sitzung der Stadtvertretung am 14.Juni gleich drei neue Anträge zum Thema Paulshöhe: von der AfD, von ASK-Stadtvertreterin Anita Gröger und von den Stadtvertretern Manf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite