Schwerin : Wurstdieb muss ins Gefängnis

svz+ Logo
/Illustration

/Illustration

Der Wurstdieb von Schwerin hatte mehr auf dem Kerbholz.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
26. Februar 2020, 12:04 Uhr

Es war wohl doch nicht nur der Hunger, der einen Mann nachts in eine Fleischerei am Platz der Freiheit einbrechen ließ. Der Wurstdieb, der vor den Polizeibeamten flüchtete und sich in einem Schacht verste...

sE wra hwol hodc ithnc run red gunH,er edr nieen Mnan tacshn ni eeni ihceleeFirs am tzPal edr rihtFeei cieernenbh .leßi Der rsbteWidu, rde ovr den aeonliezbmtiPe fhlcüteet dnu cihs in enmei chcStah rktsetve,ec aht wlho honc mehr auf dem zroleh.bK

eelie:Wetsnr aBeetm psnheancp apklentzieenoibn tWubsreid

Beim bÜüpfrneer sriene eirsnnalPoe und ietnwree gtmntureinlE ellenstt Peiozil und Satahctasaltwnftsa fest, adss egneg dne Mnan hocn weereit roVdeememtscnath ni eadenrn Fälnel nv.groelie iehzipcPoesrler eetfSfn Swalo tthea ebi red gtlnserEudm tibsere ,ggseta sads dre Ttäer ipabnizoetnlek eis dun hemacrfh in Rhtcugin ovn bsieDalht fflgliäua uwrde.

Jtzet eruwd erd 0hg-r4äjei nile,Brer red inneke etnsfe thioznWs hat, aus dem hrScerneiw eziPhwaemglairos nis fneänsGig taiteurq.urm rtoD stitz re nnu in HfaUt.- eiD nKliiiezmorlipa rü,tfp ob erd nanM rfü irteeew rEibcüneh in nwcSrieh tvlotrnricewha etcmgha nerewd akn.n suimedntZ ebür eenni ndleefehn entsef iWszthno nnka er ishc trdeezi ihcnt bgn.aekle

zur Startseite