Schwerin : Party in der Regionalbahn

In der Regionalbahn aus Hamburg waren mehrere angetrunkene Reisende, die eine Party dort gefeiert haben.

prignitzer.de von
13. März 2019, 10:05 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch erhielten die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin die Nachricht, dass sich in der Regionalbahn aus Hamburg mehrere angetrunkene Reisende befinden, dort Party feiern und nicht am Endbahnhof in Schwerin aussteigen wollen.

Nachdem der Zug am Hauptbahnhof Schwerin angekommen war, sollte dieser zur Reinigung in die Abstellanlage verbracht werden. Da sich immer noch eine Person im Wagenpark aufhielt, konnte dieses nicht erfolgen.

Durch die eingesetzten Beamten wurde er aufgefordert den Zug zu verlassen. Trotz mehrfacher Wiederholung kam er dieser Aufforderung nicht nach und die Beamten mussten den Mann aus dem Zug verbringen.

Hierbei versuchte er sich mehrfach aus den Griffen der Beamten zu lösen und diese zu schubsen.  Auf dem Weg zur Dienststelle kam er des Öfteren zum Fallen und es konnten Stürze nur durch rechtzeitiges Auffangen der Person verhindert werden.

Da der Mann offensichtlich stark alkoholisiert war, wurde ein Rettungswagen angefordert. Bei einem Atemalkoholtest wurde bei ihm ein Wert von 3,79 Promille ermittelt und es erfolgte eine Einweisung in eine Klinik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen