Schwerin : Verwandlungen im Theater

Caroline von Bodecker vor einer ihrer Arbeiten im Parkettfoyer, auf dem Treppenaufgang vom Eingangsbereich
Caroline von Bodecker vor einer ihrer Arbeiten im Parkettfoyer, auf dem Treppenaufgang vom Eingangsbereich

Erste Ausstellung der neuen Spielzeit im Theater von Caroline von Bodecker

prignitzer.de von
05. November 2018, 10:03 Uhr

Andrang gab es zur ersten Ausstellungseröffnung der neuen Spielzeit im Mecklenburgischen Staatstheater. Die Schau von Collagen, Zeichnungen und Fayencen steht unter dem Motto „Verwandlungen“. Die Arbeiten stammen von Caroline von Bodecker, die auch anwesend war. Nach einer musikalischen Darbietungen begrüßte Frank Thielmann vom Schweriner Kunst- und Museumsverein die Gäste, ehe Dr. Pirko Kristin Zinnow, Direktorin der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen MV, das Wort nahm und danach Patricia Dick in die Ausstellung einführte. Die fast 70 Kunstwerke verschiedener Facetten können jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und in den Pausen bis 23. Januar besichtigt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen