Martinimarkt Parchim : Schausteller kritisieren Hygienemaßnahmen

Avatar_prignitzer von 25. Oktober 2021, 16:01 Uhr

svz+ Logo
Der Vorsitzende des Schaustellervereins Westmecklenburg Dieter Schmidt sieht eine Ungleichbehandlung seiner Branche im Verhältnis zu Einkaufsstraßen und festen Geschäften.
Der Vorsitzende des Schaustellervereins Westmecklenburg Dieter Schmidt sieht eine Ungleichbehandlung seiner Branche im Verhältnis zu Einkaufsstraßen und festen Geschäften.

Der Parchimer Martinimarkt wird zurzeit aufgebaut. Schausteller befürchten, dass Besucher sich von Hygieneregeln abgeschreckt fühlen könnten.

Parchim/Lübz | Auf dem großen Festplatz in Parchim herrscht noch Ruhe. Der Martinimarkt, das große Volksfest, soll zwischen dem 5. und 8. November stattfinden. Einige Fahrgeschäfte, Essens- und Getränkestände sind schon abgestellt. Aber vielfach haben die durch die Corona-Krise gebeutelten Schausteller noch zu tun und sind an anderen Orten. So stehen die Parchime...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite