Parchim : Unterwegs im Wockertal oder an der Mildenitz

Sommerwanderung in Neugattersleben. Meist ist die Gruppe aber in der Region unterwegs.
Sommerwanderung in Neugattersleben. Meist ist die Gruppe aber in der Region unterwegs.

Parchimer Wandergruppe regelmäßig auf Tour: Neue Mitstreiter sind stets willkommen

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von
15. Februar 2020, 05:00 Uhr

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Dieses berühmte Zitat des Dichterfürsten Goethe ist Programm für die Parchimer Wandergruppe: Von den etwa 25 in diesem Jahr geplanten gemeinsamen Unternehmungen auf Schusters Rappen führen die meisten in die nähere Umgebung von Parchim oder in schnell mit dem Auto erreichbare Orte als Ausgangspunkt für eine Tour. Am Mittwoch nächster Woche beispielsweise wird die Gruppe bei Stresendorf und Möllenbeck durch die Natur pilgern. Am 5. April sind die Wanderer im Landschaftsschutzgebiet Wockertal unterwegs. Im Mai folgt ein Ausflug ins Mildenitztal. Die zu jeder Jahreszeit lohnenswerte Griese Gegend steht im Goldenen Herbst auf dem Tourenplan. Und auch das Parchimer Buchholz hat alle Jahre wieder seinen Platz im Wanderkalender. Dorthin führte die erste Tour 2020. Petrus hatte zwar seine Himmelsschleusen ordentlich geöffnet. Doch der Regen hielt auch die beiden neuen Mitwanderer nicht ab, die sich der Gruppe angeschlossen haben. Weitere Wanderfreunde sind immer willkommen, sagt Horst Dormann. Er und seine Frau Jutta halten der 2004 entstandenen Gruppe schon fast genauso lange die Treue. Meist sind die Touren so angelegt, dass die Schrittzähler am Ziel eine zurückgelegte Strecke von 10 bis 12 Kilometer anzeigen. Im Anschluss lassen die Wanderfreunde das Naturerlebnis noch an einem gastlichen Ort bei Kaffee, Kuchen, Eis oder Herzhaftem (natürlich auf eigene Kosten) gemütlich ausklingen. Damit auch Berufstätige mitkommen können, finden die Wanderungen abwechselnd am Mittwoch und am Sonntag statt. Treff ist stets um 9 Uhr auf dem Parkplatz Fischerdamm in Parchim, wo sich Fahrgemeinschaften zusammenfinden. So auch am 19. Februar, wenn es Richtung Stresendorf-Möllenbeck geht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen