Aktuelle Zahlen zeigen : Menschen in Deutschland leben in immer größeren Wohnungen

svz+ Logo
Das Statistische Bundesamt beziffert den Wohnungsbestand in Deutschland auf 42,5 Millionen Einheiten in Wohn- und Nichtwohngebäuden. /dpa/Archiv

Gerade in den deutschen Großstädten wird Wohnraum immer knapper. Dennoch steigt der pro Kopf genutzte Wohnraum weiter an, wie Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
29. Juli 2020, 11:06 Uhr

Trotz der Wohnungsnot in vielen Städten leben die Menschen in Deutschland auf immer mehr Raum. Ende vergangenen Jahres waren Wohnungen hierzulande im Schnitt 91,9 Quadratmeter groß und boten den Einwohner...

toTzr rde ogonWhntsnu in vneile tdätSen enble ide hsenenMc in cdlthsneuaD auf emrmi mehr .amRu dEne agrneevgnne Jrseha nerwa ngeuWnnoh nelirdhaeuz im Scthnti 9,91 etadamerQtur gßro und nebto nde erEownhnin 47 ataederumQrt rop ofKp, eeltit ads tcthitassSei unesdatBm ti.m

timDa ies eid lceFäh ej onhnWug tsei 0201 um nieen emtertuarQad ndu je ironwehEn mu ewiz mtrretduaaeQ genw,sheac so die desbnrWeeia deeBrhö . Ahcu gbegüener emd haorVjr 8012 thenat ied Mhnsneec stawe emhr Plz,ta msdala warne se 4,76 tamearQruetd orp oKp.f nI die hnBugcrene snoeslf huca n-iE ndu rihsmeiZinäaufeewl eni.

Dne gnWtbunssndoahe in edDascthunl fnrfetzeebi ide Sstekatirit uaf 452, nlliinoeM neitheiEn ni hn-oW ndu en.uäbghhteiwncNdo Dsa nerwa ,07 rtenzoP rdeo 70270.4 eWngonunh rmhe las nei arhJ o.rvzu rsiigfeltttMi ist red daBetns thldiceu c:gewhsnae tSie 1020 gseti er mu üffn Pnrteoz deor wzie eMninloli uWn.negnho aD zgigoßrgü palnget ruedw, cwush dei älhFce esd nsnudebeosgnhWtsa um 62, oPrnzte ufa knapp ,93 lerandlMii uQmeaatre.dtr

derGae ni unaslgrmnuäelB nisd goeßr nngeunhWo snseacgith hrheo tneeiM elranigdsl etuer: Dreha egnbe schi leive reieMt eib eärneugretNv mti rngiewe ählFce zndiurf,ee iwe tüsgjn enei iSeutd dse Itsniutst red hdcetsnue tisrhftcWa (W)I t.zeieg

© odamicpfon-, 099-99d-a23349227p:6/0

zur Startseite