Schwerin : Polizei und Feuerwehr retten hilflosen Mann dank Telefonnummer

prignitzer.de von
11. Oktober 2018, 13:20 Uhr

Es war nur noch ein Stöhnen am Telefon des Dienstgruppenleiters zu hören, dann wurde aufgelegt, zu verstehen war der Anrufer nicht. Die Polizei musste von einer Notlage ausgehen. Doch wo wohnt der Mann überhaupt? Lediglich die Telefonnummer war bekannt, so das die Polizei eine Anschlussinhaberfeststellung veranlasste. Sehr schnell wurde die Adresse in der Karl-Kleinschmidt-Straße in Krebsförden bekannt.

Berufsfeuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten am gestrigen späten Vormittag zum Einsatzort. Die Wohnung musste notgeöffnet werden, da niemand reagierte. Gerade noch rechtzeitig konnte dem bereits nicht mehr ansprechbaren 54-jährigen Mieter geholfen werden, er kam zur Behandlung ins Klinikum. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr mit einem neuen Türschloss gesichert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen