Torgelow : Schwerer Raubüberfall auf die HEM Tankstelle

Am 26.07.2020 gegen 21:55 Uhr kam es an einer Tankstelle in Torgelow, in der Eggesiner Straße zu einem schweren Raub.

Avatar_prignitzer von
27. Juli 2020, 06:18 Uhr

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen betraten vier bislang unbekannte maskierte Täter die Tankstelle. Zum Zeitpunkt des Überfalls waren zwei Angestellte, deutsche Staatsbürgerinnen, in der Tankstelle.Durch Vorhalt eines pistohlenähnlichen Gegenstandes wurde die Herausgabe von mehreren Hundert Euro gefordert. Danach flüchteten die Täter mit der Beute fußläufig in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiterinnen,im Alter 48 und 49 Jahren, wurden durch die Tat nicht verletzt. Sie erlitten jedoch einen leichten Schock und mussten daher vor Ort medizinisch versorgt werden.

Die sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen unter anderem zehn Funkstreifenwagen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg und der Bundespolizeiinspektion Pasewalk beteiligt waren, führten bislang nicht zum Ergreifen der Täter. Ein Fährtensuchhund der Bundespolizei kam zudem zum Einsatz.Der Kriminaldauerdienst Anklam hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen und am Tatort Spuren gesichert. Die Ermittlungen dauern an.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 1,70 m groß, schlank und sprachen akzentfrei Deutsch.

Die Tatverdächtigen waren komplett schwarz gekleidet, sie trugen Gesichtsmasken und Handschuhe. Einer der Täter führte einen Schlagstock mit und ein zweiter Täter einen pistohlenähnlichen Gegenstand.

Zur Aufklärung der Straftat bittet die Polizei um Mithilfe

Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede Polizeidienststelle entgegen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen