Migration über „Belarus-Route“ : Entlastung für Brandenburg

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 14. Oktober 2021, 17:30 Uhr

svz+ Logo
Migranten sitzen vor Containern in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZABH) des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt.
Migranten sitzen vor Containern in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZABH) des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt.

Innenminister Stübgen: Flüchtlinge sollen schneller verteilt werden

Flüchtlinge, die aus Weißrussland und über Polen nach Brandenburg einreisen, sollen künftig schneller auf alle Bundesländer verteilt werden. Innerhalb der nächsten zwei Wochen soll eine neue Registrierungsstelle entstehen, die die Flüchtlinge entsprechend des Königssteiner Schlüssels auf die unterschiedlichen Bundesländer verteilen soll. Das gab Brande...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite