Drohen diesmal Konsequenzen? : Neue Vorwürfe gegen Cottbuser OB

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 07. Mai 2021, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Holger Kelch (CDU), Oberbürgermeister von Cottbus.

Holger Kelch (CDU), Oberbürgermeister von Cottbus.

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorzeitiger Corona-Impfung

Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) gerät nach seiner bereits Anfang Januar vorgenommenen Corona-Schutzimpfung nicht aus den Schlagzeilen. Am Freitag berichtete die Bild-Zeitung, Kelch habe seine Impfung in einem Pflegeheim bekommen, das dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion in der Cottbuser Stadtverordnetenversammlung, Jörg Schnapke, gehöre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite