Kampf gegen Pandemie in MV : Corona-Patienten in Kliniken neues Kriterium - was bedeutet das?

Avatar_prignitzer von 16. September 2021, 17:12 Uhr

svz+ Logo
Ein Intensivpfleger arbeitet in Schutzausrüstung auf der Intensivstation eines Krankenhauses an einem Corona-Patienten.
Ein Intensivpfleger arbeitet in Schutzausrüstung auf der Intensivstation eines Krankenhauses an einem Corona-Patienten.

In Mecklenburg-Vorpommern ist die Corona-Ampel neu programmiert worden. Sie hat immer noch vier Stufen, richtet sich nun aber nicht mehr nach der Sieben-Tage-Indidenz. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Schwerin | Als Reaktion auf die Änderung des Infektionsschutzgesetzes durch den Bund hat Mecklenburg-Vorpommern seine Corona-Ampel neu justiert. Statt der Sieben-Tage-Inzidenz bei Neuinfektionen gilt nun die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten als Ausgangskriterium. Damit soll die Schwere der Krankheitsverläufe stärkeres Gewicht bekommen. Weiterlese...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite