Fotoausstellung „Schein und Sein“ : Zwölf Reportagen von verrückten Orten und Zeitgenossen in Mestlin

Avatar_prignitzer von 15. September 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Kinder müssen als Thaiboxer einen Hungerlohn verdienen
Kinder müssen als Thaiboxer einen Hungerlohn verdienen

Kurator Manfred Scharnberg entführt in einen befremdlichen Alltag und die Frage entsteht, was es noch in den Welten neben unserer Welt gibt.

Mestlin | Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat, sind in dieser ästhetisch und thematisch unglaublich vielfältigen Ausstellung im Kulturhaus Mestlin nun nicht gerade zu entdecken. Aber die Welten, in die uns Kurator Manfred Scharnberg und die zwölf von ihm ausgewählten Fotoreportagen entführen, sind oft so skurril, befremdlich und dem Alltag entrückt, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite