Mehr Einbeziehung gewünscht : Beteiligung im Landtag: Lasst die Kinder und Jugendlichen mitmachen

svz+ Logo
Jugendliche sind viel politischer, als ihnen oft zugestanden wird. Darum könnten sie auch im Landtag viel bewegen.
Jugendliche sind viel politischer, als ihnen oft zugestanden wird. Darum könnten sie auch im Landtag viel bewegen.

Die Anhörungsreihe „Jung sein in Mecklenburg-Vorpommern“ wurde 2018 gestartet und beschäftigt sich in acht Sitzungen mit Jugendthemen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
12. Juni 2019, 20:00 Uhr

Es muss nicht unbedingt ein hoher Zaun sein. Um einen Spiel- oder Sportplatz vor mutwilliger Zerstörung zu schützen, präsentiert Professor Waldemar Stange von der Leuphana Universität in Lüneburg ein simp...

sE muss ichtn neunbdtig nei hheor aZnu inse. Um eneni -pileS edro trlptaopSz ovr rtwluimlgie srötngrZue zu csz,tehün eräeitpsrnt erosPrsfo aelWmrad aegtnS nov erd hpaeuaLn itreivtnsäU ni ngbLrueü ine pimslse zte:Rep eiD aenPlr nseüstm fneacih eid Krndie ndu uigJneldcehn imt hzi.enbneiee enn„W ide necnldueJgih na edr ttsaguGnel rlshoec Peltzä btteelgii endwre, hat asd itpsivoe wui.rnngekAus Es igbt neiregw uamiVsalsnd dun elGtw“,a trleäker tagenS rsnetge mi Sussialsczhousa des e.gntadLsa

eDr srPoersof sau üLrguneb arw neire onv emrrhnee npteEx,re eid ni ierne eifclöenntfh hönAngur mi ssAcusush eine reerkstä egligetiuBn nvo eidKnrn ndu ghuJdencinel bei dre Sdat-t ndu nwekdenmleiueGtcnig in npmeVumeegknoMrbrrclo- .eerdnrtof uenJg„ Mnhnesce nsetoll eudtibngn ni eid serlugoPenspznsa itm eeigenoznb ed,“ernw eklreätr die räfcsetrüenhfsiGh esd nscehDetu siuBgennusdj,neerdg Crlaa Wg.tnere

achN zsutngcnähiE edr aShtmsntrfit-gneuE sti ni MV auf kearumlnmo enebE inee emiakrsw ibaThlee vno iKnndre dnu unJlchndiege arbe kamu e.nsrvgoehe nhäWred n-iereSno udn täeeedrhnreinBitbe eahiflvc in sruesptgEihnsdozsecne indneugnbee rüwedn, flehe nie epsdscreenneth ndenPta, das edi gEeebninzihu rde nunjge nrneeGiota irhtsselclee, abg hefühnfgscsfsrurtSttgäie anJ eHozl uz edebne.nk

 

aDs sdalahcbenraubnNd nsgSteihlolc-wiesH ist da neeni trctiSh .iretew tDro ist eid segtbmiminMut ovn jeunng Mnehscne ni red nreiuGdegedonnm tmi oennlgedf Wneotr s:eechsigetfebnr i„De needeGim sums ieb guPneanln ndu Vonerb,ah edi ide seneentrIs vno nKrdien dnu uieJclnhgned ,nrbheerü isede ni eaengrensesm eieWs tge.ilneieb “

Dssa ncuihJgeeld scih ergen ilbeetgein und rggaenieen o,lwenl stthe ürf Hloze eßuar gr.eFa aeGrde dei dslmchzuiomtKaes vno hnlcrSüe enrtu mde ttMoo daFiysr„ rfo ru“uFet zeitn,ge dssa jnegu Mhensnec etlnaihbe on.lwel uLta nhlZea edr ruenserniBedgug dnsi ndru 45 zPeonrt erd -14 bis re9n2ihg-Jä tmahlreiench iatv.k eiS ietlnes gegmiüeitznen beAirt in stiaK ndu giefeueitherlnP,gcnn ünmremk ichs ni ieetSprvnnroe mu den hwhcNcaus roed ehnfel in Tihrenieme .imt

:Wlnreeitese „Wri lenwol tauslteeR !se“neh

eVibussgrwsüednegrr sndi acnh uxeE-innnrgeepMt ide eginBnegnud rfü ide leeiiignwrlf eHle.rf ozHle peäitderl tnure eadnrme für ieen„ iutlelFngesr nov dre ulehSc wneeg naehhrrieemtcl “.nettTgikäie aDs räew iene nnsevilol zngn,Eruäg um lndueiJhegc na ein nenmgEaget uz ni.denb eiieleltngsiFenwrid kötnnne zdmeu cduhr uihecldet teeVnrgngügnsui im ffönehcntlie rkhreveaNh airrektttav ewrned droe nnew edr neDist ibe dre nauusStielgszdun igcürbticshtke edü,wr os H.ozle „chAu mscelbhyosi nAregunkenn tewa rchdu ghnEuren im dLangat oder edn hErlat erd mskeEtrnartahe ist für ugejn iiewFeigllr rshe htgwic“i.

eDi urrnhAnöeighes nuJg„ snei in omeMo-“creebpurVknrnglm durew 1802 mi aagtndL reetastgt dnu esgfbtcitäh hcis ni hact tSneginuz mit dJtmene.nhueg

zur Startseite