Corona-Impfkampagne in MV : Laut Rostocker Infektiologe noch zu viele Menschen ungeimpft

Avatar_prignitzer von 15. Oktober 2021, 06:53 Uhr

svz+ Logo
Die Quote der Geimpften stagniert seit Wochen. Nach Ansicht des Rostocker Tropenmediziners Emil Reisinger ist sie noch immer zu niedrig.
Die Quote der Geimpften stagniert seit Wochen. Nach Ansicht des Rostocker Tropenmediziners Emil Reisinger ist sie noch immer zu niedrig.

Die Mahnungen und Bitten von Politikern und Experten an die bislang ungeschützten Menschen, sich gegen eine Corona-Infektion impfen zu lassen, laufen offensichtlich ins Leere.

Rostock | Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern müssen nach Ansicht des Rostocker Epidemiologen Emil Reisinger damit rechnen, bis Ende des Winters mit Hygienemaßnahmen wie dem Tragen von Masken leben zu müssen. Zu viele Menschen im Nordosten seien noch ungeimpft und damit gefährdet beziehungsweise für eine Infektion empfänglich, sagte Reisinger. Neben der Impf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite