Check des Auto Club Europa : Viele Parkhäuser in MV sind barrierefrei – doch es geht besser

Avatar_prignitzer von 04. Dezember 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Blick auf das Parkhaus an der Strandpromenade im Seebad Göhren auf der Insel Rügen.
Blick auf das Parkhaus an der Strandpromenade im Seebad Göhren auf der Insel Rügen.

Mecklenburg-Vorpommern schneidet in Sachen Barrierefreiheit beim Parken mit Spitzenwerten ab. Dennoch gibt es Nachholbedarf.

Schwerin | Zu eng, zu dunkel, zu wenige: Der Auto Club Europa (ACE) hat 800 Ehrenamtliche in die Parkhäuser und Tiefgaragen der Bundesrepublik geschickt, um deren Barrierefreiheit zu überprüfen. Allein in Mecklenburg-Vorpommern wurden 56 Orte untersucht. Dafür erarbeitete der ACE 15 Kriterien. Von der Anzahl der Haltebuchten über Wegweiser und Beleuchtung bis hi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite