Transmann aus Wismar : Als Rita geboren, als Rico vollkommen

Avatar_prignitzer von 22. Oktober 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Rico Peckruhn ist besorgt: „Wenn ich nicht mehr bin, geht es nicht mehr weiter.“

Rico Peckruhn ist besorgt: „Wenn ich nicht mehr bin, geht es nicht mehr weiter.“

Rico Peckruhn wuchs als Rita auf. Seitdem er als Transmann lebt, hilft er anderen Betroffenen, organisiert Selbsthilfegruppen, Fortbildungen und Tagungen

„Ich wollte ein Junge sein, ich wollte sein wie mein Bruder“, erinnert sich Rico Peckruhn an seine Kindheit. Etwas angespannt lehnt der 72-Jährige in dem schwarzen Ledersessel. Er hat seine Geschichte schon oft erzählt, sei firm, wie er sagt. Doch die direkte Frage, wie er zu seiner Transsexualität fand, trifft ihn doch unerwartet. Geboren, 1947, als R...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite