Corona in MV : Galgenfrist für Listen-Lügner

Avatar_prignitzer von 02. Oktober 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ende Oktober soll beschlossen werden, wie hoch die Strafen bei falsch ausgefüllten Corona-Zetteln ausfallen.
Ende Oktober soll beschlossen werden, wie hoch die Strafen bei falsch ausgefüllten Corona-Zetteln ausfallen.

Vorerst kein Bußgeld in MV bei falschen Angaben auf Kontaktlisten in Gaststätten erhoben. Die Landesregierung will die Höhe erst Ende Oktober beschließen.

In Mecklenburg-Vorpommern wird es vorerst kein Bußgeld für Fake-Einträge bei Restaurantbesuchen geben. Nach der Einigung der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten in dieser Woche steht das Thema nicht auf der Tagesordnung der Kabinettssitzung am kommenden Dienstag. Stattdessen will die Landesregierung die neue Bußgeld-Verordnung erst nach dem nächsten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite