Corona-Kontaktverbote in MV : Innenminister Caffier kündigt verstärkte Kontrollen über Ostern an

MVs Innenminister Lorenz Caffier
MVs Innenminister Lorenz Caffier

Hintergrund sind Befürchtungen, dass es zu Verwandtenbesuchen in größerer Zahl kommt und damit das Coronavirus weiter verbreitet werden könnte

Avatar_prignitzer von
31. März 2020, 13:15 Uhr

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat zur Einhaltung der Corona-Kontaktverbote verstärkte Kontrollen über Ostern angekündigt. Kontrollen könne es an den Zufahrtsstraßen geben.

Gegebenenfalls würden auch Nebenwohnungen kontrolliert, sagte der Minister am Dienstag in einem Leserforum, das bei Facebook live übertragen wurde. Hintergrund sind Befürchtungen, dass es zu Verwandtenbesuchen in größerer Zahl kommt und damit das Coronavirus weiter verbreitet werden könnte. „Veschiebt Eure Besuche auf nach Corona“, appellierte Caffier.

110 Strafanzeigen wegen Verstößen

Bisher sind nach Angaben des Innenministeriums rund 110 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen die verhängten Kontaktverbote aufgenommen worden (18. März bis 30. März). Laut Medienbericht löste die Polizei zum Beispiel in Penkun eine Lagerfeuerparty auf dem Schlosshof auf - die Jugendlichen kamen demnach mit einer Verwarnung davon. In Kuchelmiß im Landkreis Rostock sei eine Gartenparty durch die Polizei beendet worden. Im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg werde in mehr als 40 Fällen wegen angeblich vermieteter Ferienwohnungen ermittelt, im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock in über 30 Fällen.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen