Unfälle : Auto steht auf A19: Frau lebensgefährlich verletzt

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. /Archiv
Foto:
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. /Archiv

prignitzer.de von
14. Januar 2018, 09:37 Uhr

Eine 23-Jährige ist bei einem Unfall auf der Autobahn 19 in der Nähe von Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) lebensbedrohlich verletzt worden. Das Auto der Frau stand am Samstagabend quer und unbeleuchtet mitten auf der Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte. Ein 50-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sein PKW prallte in die Seite des querstehenden Autos. Dabei wurde die 23-Jährige auf die Straße geschleudert. Rettungskräfte brachten sie schwerst verletzt ins Krankenhaus. Der 50-Jährige wurde leicht verletzt. Warum die Frau mit ihrem Kleinwagen auf der Autobahn stand, war zunächst völlig unklar. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Wittstock/Dosse für mehr als fünf Stunden gesperrt.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen