Schifffahrt : Corona-Pandemie hinterlässt Spuren im Rostocker Hafen

svz+ Logo
Frachtschiffe liegen in einem der Hafenbecken von Rostock Port im Überseehafen. /dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die Weltwirtschaft ist durch das Sars-CoV-2-Virus ins Trudeln geraten. Das spürt auch der Rostocker Hafen. Doch es gibt aus dem ersten Halbjahr auch Positives zu berichten.

Avatar_prignitzer von
16. Juli 2020, 12:40 Uhr

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen