Kriminalität : Geldautomat in Güstrow gesprengt: Polizei sucht zwei Täter

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. /Archiv
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. /Archiv

Bislang Unbekannte haben in Güstrow einen Geldautomaten gesprengt. Die Polizei sucht nun zwei Verdächtige.

Avatar_prignitzer von
21. August 2019, 16:56 Uhr

Nach der Sprengung eines Bankautomaten in Güstrow (Landkreis Rostock) sucht die Polizei nach zwei Verdächtigen. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich bei den Tätern um zwei Männer, die dunkel gekleidet und mit Skimasken vermummt gewesen seien, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie seien auf einem Motorroller vom Tatort in der Innenstadt geflohen. Wirklich erfolgreich waren sie wohl nicht: Den ersten Ermittlungen zufolge konnten sie nur einen kleinen Teil des vorhandenen Geldes erbeuten. Wie viel Geld genau sie stehlen konnten, teilte die Polizei nicht mit.

Ein zweiter Automat sei ebenfalls für eine Sprengung vorbereitet worden, aber nicht explodiert, hatte die Polizei bereits am Mittwochmorgen mitgeteilt. Das betroffene Haus sowie zwei angrenzende Häuser seien evakuiert worden, bevor der Munitionsbergungsdienst den angebrachten Sprengsatz entschärft habe. Aufgefallen sei die Sprengung, als Anwohner gegen 2.45 Uhr einen lauten Knall gehört und kurz darauf zwei Personen auf einem Motorrad haben flüchten sehen.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die etwas beobachtet haben könnten. Insbesondere interessiert sie, ob der Motorroller aufgefallen ist oder jemand die Täter beim Umstieg in ein anderes Auto beobachtet hat.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen