Technik : Inno Award für besseres WLAN

Inno Award für besseres WLAN. /Archivbild
Inno Award für besseres WLAN. /Archivbild

Schlechtes WLAN ist ein Ärgernis - für eine Methode zur Optimierung von WLAN-Netzwerken ist die Firma Vestifi GmbH Rostock am Dienstag mit dem Inno Award 2019 ausgezeichnet worden. Das Unternehmen hat ein Messgerät entwickelt, mit dem WLAN-Probleme identifiziert werden können. 20 kreative Teams mit Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern hatten sich um den Preis beworben, der in drei Kategorien vergeben wurde. Der Inno Award ist mit insgesamt 18 000 Euro dotiert. «Ich freue mich sehr, dass im 600. Jubiläumsjahr der Universität Rostock an diesem Ort das Engagement junger Forscher, Entwickler und Gründer geehrt wird», sagte Uni-Rektor Prof. Wolfgang Schareck, laut Redetext bei der Zeremonie in der Universitätskirche Rostock.

prignitzer.de von
25. Juni 2019, 15:46 Uhr

Der zweite Preis ging an ein Greifswalder Forscherteam um Tim Endlich, das Patienten mit Nierenerkrankungen helfen will. Es hat ein Verfahren entwickelt, das eine bessere Verlaufskontrolle der Erkrankung ermöglicht. Der dritte Preis wurde an die Gründer der Pydro GmbH verliehen, die ein Mess- und Regelungssystem entwickelten, um die Wasserinfrastruktur in schwer erreichbaren Gebieten ohne Stromversorgung zu gewährleisten.

Aufgerufen zu dem Innovationswettbewerb hat der Verbund der fünf Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern. Der bundesweit ausgeschriebene Preis lädt auch Kreative aus anderen Regionen ein, sich in Mecklenburg-Vorpommern zu engagieren. Die Stifter wollen mit dem Award die Gründungslandschaft im Nordosten stärken und über die Landesgrenzen hinaus publik machen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen