Tiere : Kreis lehnt nach toten Kälbern Wolfs-«Entnahme» ab: Kritik

svz+ Logo
Ein Wolf (Canis lupus) steht in einem Wildpark in seinem Gehege. /dpa

Mutterkühe laufen auf der Weide und ziehen ihre Jungkälber auf. Ein idyllisches Bild von Landwirtschaft. Ein Betrieb hat dabei etliche Kälber eingebüßt, der Betreiber vermutet Wölfe dahinter. Sein Antrag auf «Entnahme» wurde nun abgelehnt - was Kritik hervorruft.

Avatar_prignitzer von
16. Juli 2020, 16:04 Uhr

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen