Tiere : Mit Fernglas und Bestimmungsbuch zur Wasservogelzählung

Kormorane sitzen auf einer mit einem Eispanzer überzogenen Buhnen-Reihe. /Archiv
Kormorane sitzen auf einer mit einem Eispanzer überzogenen Buhnen-Reihe. /Archiv

prignitzer.de von
12. Januar 2019, 10:03 Uhr

Weltweit werden mitten im Winter die Wasservögel gezählt. In Mecklenburg-Vorpommern erfassen an diesem Wochenende an die 100 Ehrenamtliche die Vögel an Ostseeküste und Boddengewässern, an größeren Seen und Flüssen. Das Zählen ist Ornithologen zufolge im Winter einfacher, weil sich die Vögel dann in größeren Schwärmen auf dem Wasser konzentrieren. In der Brutzeit leben sie versteckt, dann ist das Zählen unmöglich. Ziel der Ornithologen ist es, die Gesamtbestände der Wasservogelarten, ihr Zugverhalten und Veränderungen der Lebensräume zu erfassen. Registriert werden Enten, Gänse und Schwäne, Taucher, Kormorane und Reiher.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen