Kriminalität : Mutmaßliche Diebe gestoppt: Auto voller Diebesgut

Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle mit einer Haltekelle Fahrzeuge an. /Archiv
Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle mit einer Haltekelle Fahrzeuge an. /Archiv

prignitzer.de von
12. Oktober 2018, 14:30 Uhr

Die Bundespolizei hat vor dem Grenzübergang Linken nach Polen ein Auto mit vermutlich gestohlenen Waren im Wert von 10 000 Euro entdeckt. In dem Wagen mit drei Insassen aus Weißrussland fanden die Beamten in der Nacht zum Freitag Reisetaschen mit neuwertiger Bekleidung sowie mehrere Plastiksäcke mit Schokolade, Alkohol, Werkzeugen und Küchenzubehör, teilte die Bundespolizei mit. Die hochwertigen Bekleidungsstücke waren zum Teil noch mit Etiketten und Diebstahlsicherungen versehen. Zudem habe ein Springmesser mit einer Klingenlänge von mehr als 8,5 Zentimetern griffbereit im Fahrzeug gelegen. Es fällt unter das Waffengesetz. Gegen die 34, 37 und 44 Jahre alten Reisenden wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des dringenden Tatverdachts der Bandenhehlerei eingeleitet, gegen den 44-Jährigen außerdem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen