Kunst : Schwedische Fotografie und deutsche Malerei in Rostock

Die Kunsthalle Rostock widmet dem schwedischen Fotografen Gerry Johansson seit Sonntag eine Personalausstellung. Der 1945 geborene Künstler gilt als eine Ikone der minimalistischen Schwarz-Weiß-Fotografie und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter mit dem Preis des Swedish Arts Grants Committee, wie die Kunsthalle mitteilte. In der Rostocker Ausstellung sind demnach Aufnahmen zu sehen, die in Deutschland und Schweden entstanden sind.

prignitzer.de von
14. Januar 2018, 15:06 Uhr

Zeitgleich mit der Johansson-Ausstellung begann eine Schau mit Malereien der Berlinerin Christine Rusche. Damit werde ein neues Format - Einzelausstellungen von Stipendiaten der Hansestadt Rostock - gestartet. Rusche zeigt im Lichthof der Kunsthalle eine raumgreifende Malerei, die sich über Wände und Boden erstreckt. Sie war 2016 Stipendiatin der Hansestadt Rostock. Künftig soll jährlich ein Stipendiat der vergangenen Jahre in der Kunsthalle ausstellen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen